English  |   Русский  |   Deutsch  |   Español  |   Italiano  |   Português  |

... М8 < М9 > М10 ...

Kugelsternhaufen M9

Kugelsternhaufen M9 befindet sich in der Konstellation Schlangenträger (Oph).

M9

Äquatoriale Koordinaten (Epoche J2000):
Ra 17h 19.2m, Dec -18° 31'

Visuelle Helligkeit: 7,7m
Entfernung zum sternhaufen M9 zur Sonne ist 46090 Lichtjahre
Winkelausdehnung: 11'
Klasse: VIII
Äußere Dimensionen sternhaufen M9 sind ungefähr 150 Lichtjahre.
Geschätztes Gewicht sternhaufen: 300x103 Sonnen

Entdecker: Charles Messier, 1764 Jahre.

Die Bezeichnung M9 in anderen Katalogen: NGC 6333

Die optimale Vergrößerung für ein Teleskop mit Beobachtungen von M9, in Abhängigkeit von der Apertur des Teleskops (D), beträgt etwa 0.8D-1.2D. Höhere Vergrößerungen fügen natürlich Details hinzu, führen aber zu einem starken Helligkeitsabfall des Bildes, der schwer zu beobachten ist.
Der beste Monat für die Beobachtung von M9 ist Juli.
Für Beobachter in den nördlichen Breiten: Die Nächte im Juli sind noch recht hell, daher ist es sinnvoll, M 9 auch im August zu beobachten.
Die erste Augusthälfte ist auch nicht sehr dunkel, außerdem wird das Objekt um Mitternacht nicht an seinem höchsten Punkt sein, welches die geringste Belichtung und atmosphärische Verzerrung bietet. Aber der Unterschied ist nicht so auffällig. Und schon in der zweiten Augusthälfte wird der Nachthimmel für Beobachtungen dunkel (obwohl im September es dunkler wird). Je weiter südlich der Ort deiner Beobachtung liegt, desto früher wird sich der Himmel verdunkeln - sowohl auf der Uhr als auch auf dem Kalender.



Nikolai Kurdyapin, astro-map.com  

Gefallen?   oder mit Freunden teilen:



© 2018, astro-map.com
Bei einem Nachdruck von Materialien von dieser Seite verweisen wir auf die astro-map.com obligatorische .
krina@info-7.ru